Das linke Zeichen ist eindeutig eine sogenannte Marke des Butzbachers Heintz Hagelgans auf der Butzbacher Stadtrechung 1469. Marken, im 15Jahrhundert meist ohne im Erscheinungsbild eines Wappens, dienten als Eigentmerzeichen, also als Hausmarken, als Siegelmarken bei Vertrgen z.B., auch als Produktionsmarken der Handwerksprodukte .

Die Marken nahezu ausschlielich der Brgermeister- so auch die des Butzbachers Heintz Hagelgans aus 1469 - lassen sicrHmldealfall ber Jahrhunderte verfolgen und wurden unter noch weitestgehend ungeklrten Urnstnden und hufiger auftretenden zahlreichen Namensnderungen -oder -wechseln weiter vererbt .Nur e i n Erbe konnte unabhngig vom Geschlecht die Rechtsnachfolge einer Marke antreten. Die anderen Shne und Tchter fhrten die Familienmarke daher hufig in einfachst abgewandelter Form wie z.B. durch Anwendung von Zusatzstrichen, Beistrichen oder Drehungen.(Bodo Bachmann: "Die Butzbacher Stadtrechungen ..." in HlsTRSmm. Hessen 2002 oder Stadtarchiv Butzbach) Ob die Hagelgans Marke, die ohne Zweifel eine Hausmarke war und weil personenbezogen nicht deutbar ist - manche mgen die oberen beiden Querstriche als ein liegendes H fr Hagelgans ansehen - eine originre oder eine von den Vorvtern des Brgermeisters Hagelgans ererbte war, bleibt beim jetzigen Quellenstand unbeantwortet